Publiziert am 12. August 2021 von unter:

q.beyond Cloud Bootcamp für den Schnellstart in die IT-Karriere

Im Herbst startet das erste q.beyond Cloud Bootcamp – ein zwölfwöchiger Vollzeitkurs für Quer- und Umsteiger:innen, die in der IT-Branche durchstarten möchten.

 

Cloud Bootcamp der q.beyond AG

Das erste Cloud Bootcamp der q.beyond AG beginnt im Herbst 2021.

 

Der IT-Fachkräftemangel ist immens

… und stellt besonders im Cloud-Umfeld mittlerweile ein Risiko für Digitalisierungsprojekte dar. Das beobachten wir gerade als mittelständischer IT-Dienstleister in zweifacher Hinsicht – zum einen durch vermehrte Anfragen unserer Firmenkunden nach Support und zum anderen durch die Herausforderung, entsprechende Fachspezialist:innen für das eigene Unternehmen zu rekrutieren.

Der War for Talents ist im vollen Gange: Es dauert manchmal ein Jahr oder länger, bis bestimmte Positionen besetzt werden können. So geht es uns wie vielen anderen Unternehmen, auch wenn q.beyond sich mit tollen Incentives und flexiblen Arbeitsbedingungen als familienfreundlicher Arbeitgeber gut aufgestellt hat.

Was tun als Recruiterin auf der schwierigen Suche nach Cloud-Nachwuchs? Aufgeben? Nein … stattdessen kreativ versuchen, eigene Lösungen zu schaffen. Unsere Antwort auf den IT-Fachkräftemangel: Mitte September wird das erste q.beyond Cloud Bootcamp an den Start gehen – ein zwölfwöchiger Vollzeitkurs, mit dem wir Junior Azure Consultants ausbilden und rekrutieren möchten. Dieses Trainingsangebot richtet sich vor allem an Quer- und Umsteiger:innen, die in der IT-Branche beruflich neu durchstarten möchten. Und noch besser: Unser Bootcamp ist auch Arbeitssuchenden und Kurzarbeiter:innen als geförderte Weiterbildung zugänglich.

 

Gefragte Cloud-Zertifizierungen

Mit der Schulung von IT-Nachwuchs kennen wir uns bestens aus: Unser Unternehmen bildet seit vielen Jahren Azubis aus und bietet zusätzlich die Möglichkeit eines Dualen Studiums sowie spannende Trainee-Programme an. Jetzt möchten wir erstmals Quer- und Umsteiger:innen mit abgeschlossener Ausbildung, einem absolviertem oder abgebrochenem Studium sowie ersten Berufserfahrungen mit einer Kurzausbildung fit für eine IT-Karriere machen. Bei unserem Cloud Bootcamp handelt es sich um einen kompakten Online-Lehrgang im Bereich Public & Hybrid Cloud.

Beste Aussichten für alle, die eine IT-Aus- oder Weiterbildung bei q.beyond absolviert haben. Bild: © Westend61 / Getty Images

Beste Aussichten für alle, die eine IT-Aus- oder Weiterbildung bei q.beyond absolviert haben. Bild: © Westend61 / Getty Images

Wir legen den Schwerpunkt auf die Azure Cloud von Microsoft. Teil der Ausbildung ist das Erlangen von Microsoft-Zertifizierungen – konkret die MS-900, AZ-900 und AZ-104 – die im IT-Umfeld allgemein anerkannt und gefragt sind. Damit werden die Absolvent:innen für ihren beruflichen Neustart bestens ausgerüstet: Als frischgebackene Junior Azure Consultants können sie in die Cloud Administration beziehungsweise Cloud Architektur einsteigen oder eine Karriere als Cloud Consultant starten. Gerne auch bei q.beyond.

 

Geprüftes Training

Um unser Bootcamp in dieser Form anbieten zu können, wurde q.beyond von der DEKRA als offizieller Weiterbildungsträger zertifiziert. Die Trainings werden von q.beyond Mitarbeiter:innen geleitet, die auf diesem Gebiet echte Expert:innen sind und ihr Fachwissen aus der Praxis an die Teilnehmer:innen weitergeben.

Die Teilnahme kann deutschlandweit über einen Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit (für Menschen auf Arbeitssuche oder in Kurzarbeit) finanziert werden und ist auch als Selbstzahler:in möglich.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Neugierig geworden? Dann schauen Sie auf unsere Bootcamp-Landingpage​​ und die Stellenausschreibung. Oder schreiben Sie uns eine Mail an email hidden; JavaScript is required

 

Weiterlesen über Job & Karriere bei q.beyond

 

 

Diesen Artikel teilen:
  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • E-Mail 
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse.