Publiziert am 23. September 2021 von unter:

Lünendonk-Studie: IT-Dienstleister starten durch

Es gibt viel zu tun: IT-Dienstleister schalten einen Gang höher

Es gibt viel zu tun: IT-Dienstleister schalten einen Gang höher. Bild: © Hinterhaus Productions / Getty Images

IT-Unternehmen spüren Aufwind. Die meisten konnten durch ihre Lösungskompetenz im letzten Jahr wachsen und ihre Geschäftsfelder ausbauen. Die aktuelle Lünendonk-Studie belegt diesen Trend. Der Markt für IT-Beratung und -Service stieg 2020 im Durchschnitt um 4,9 Prozent. Die q.beyond AG konnte mit einem mehr als doppelt so hohen Wachstum ihren Top-10-Platz im IT-Service-Bereich untermauern.

 

Mit starker IT in die Zukunft

Die Pandemie hat schonungslos offenbart, welchen Nachholbedarf Unternehmen im Bereich Digitalisierung haben. Sei es das mobile Bezahlen im Store, Education-Konzepte oder New-Work-Szenarien inklusive Home-Hoffice & Co. Daher liegt es auf der Hand, dass die IT auf der Prioritätenliste des Managements ganz oben stehen muss.

In diesem Kontext steigen unter anderem die Investitionen in längerfristige IT-Projekte, die beispielsweise dafür sorgen sollen, dass Unternehmen  krisenfester werden. Dazu gehören moderne Cloud-Strukturen ebenso wie  die Gewährleistung der Cyber Security oder die konsequente Digitalisierung der Geschäftsprozesse.

 

IT-Branche profitiert

Wie die IT-Branche von dieser Situation profitiert hat, zeigt die neue Studie von Lünendonk & Hossenfelder. Die Lünendonk-Studie untersucht seit 1985 jährlich den Markt für IT-Dienstleister und ihre Kunden. Das Beratungsunternehmen verfügt mittlerweile über einen unermesslichen Datenschatz und kann dadurch präzise Langzeitstudien erstellen. Beobachterinnen und Beobachter können so das Geschehen am Markt genauer einordnen.

Die aktuelle Studie zeichnet ein insgesamt positives Bild der IT-Dienstleistungsbranche. Die Unternehmen konnten trotz Corona ein durchschnittliches Wachstum von 4,9 Prozent erzielen. q.beyond lag in der Auswertung mit 13 Prozent sogar deutlich über dem Trend und gehört damit zu den zehn führenden IT-Service-Unternehmen Deutschlands. Insgesamt blicken die Markteilnehmer optimistisch in die Zukunft. Für 2021 prognostizieren sie eine Wachstumsrate von 11,2 Prozent, für 2022 gar 11,5 Prozent.

 

Einblick in die Trends

Besonders spannend: Die Lünendonk-Studie zeigt maßgebliche Trends für die IT-Branche, die insbesondere den Auftraggebern ein wichtiger Kompass sein können. Zum Beispiel sehen die Autoren einen der primären Gründe für die steigenden IT-Umsätze in der starken Nachfrage nach Lösungen für die IT-Modernisierung, Softwareentwicklung, Cloud-Transformation oder für das Customer Experience Management.

Daneben liegt die Priorität eindeutig auf der komfortablen Umsetzung des Bereichs „New Work“. Bereits im zweiten und dritten Quartal 2020 boomte der Absatz von Digital-Workplace-Systemen und Sicherheitslösungen. Auch 2021/22 ist dieses Thema für 72 Prozent der IT-Entscheider:innen im Fokus. Eng verbunden damit ist der Bereich Cyber Security. Für 79 Prozent der Anwenderfirmen ist die IT-Security in den kommenden Jahren der priorisierte Bestandteil des technologischen Umbaus.

 

Leseempfehlung: Lünendonk-Studie

Die Studie streift viele Themenfelder, die für den IT-Bereich jeder mittleren bis großen Organisation relevant sind. Aussagekräftige Analysen und konkrete Trends können dabei hilfreiche Leitplanken für die eigene IT-Agenda sein.

Die Lünendonk-Studie 2021 informiert über die:

    • Marktentwicklung der IT-Dienstleistungsbranche
    • Umsätze der IT-Unternehmen
    • Trends in der digitalen Transformation
    • Costumer Experience, Cyber Security und New Work
    • Zukunftsaussichten 2021/2022.

Fest steht: Viele Unternehmen werden in ihre IT investieren müssen – sei es in Security-Lösungen, um das Abschöpfen von Daten und Know-how zu vermeiden. Oder um die Consumer-Seite neu zu gestalten, weil die Kunden nur noch digitale Geschäftskanäle akzeptieren. Hier kann die Studie wichtige Impulse geben. 59 Prozent der Unternehmen haben bei all den anstehenden Aufgaben einen klaren Fokus: Sie wollen mit Full-Service-Providern wie q.beyond arbeiten, die über ein breit aufgestelltes Portfolio an Leistungen verfügen und in allen wesentlichen Themenfeldern ein verlässlicher Partner sind.

 

Kostenloser Download der Lünendonk-Studie

Nutzen Sie hier den kostenlosen Download und erhalten Sie alle detaillierten Ergebnisse der Lünendonk-Studie 2021 „Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“

 

Diesen Artikel teilen:
  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • E-Mail 
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse.