QSC ist jetzt q.beyond. Weitere Infos in unserer Pressemitteilung.

QSC-Kurs steigt im ersten Halbjahr 2020 um 29 Prozent

Weltweit haben sich die Kapitalmärkte überraschend schnell vom Corona-Crash im März 2020 erholt. Doch weder der DAX noch der TecDAX erreichten bis 30. Juni 2020 wieder ihr Niveau vom Jahresende 2019. Der QSC-Kurs stieg dagegen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 29 Prozent auf 1,35 Euro. Investoren wie Analysten honorieren insbesondere die Fortschritte bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie „2020plus“.

 

 

Die am 11. Mai 2020 in der Quartalsmitteilung veröffentlichten Ergebnisse dokumentierten diese Fortschritte eindrucksvoll: Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2020 zum dritten Mal in Folge, und zwar auf 34,1 Millionen Euro; der Auftragseingang lag mit 33,7 Millionen Euro um rund 30 Prozent über dem Vorquartal. Das EBITDA entwickelte sich besser als von Analysten erwartet und näherte sich mit -1,1 Millionen Euro dem Break-even. Ab dem vierten Quartal 2020 will QSC wieder ein nachhaltig positives EBITDA erwirtschaften.

Über solche Fortschritte informieren wir Interessierte wie gewohnt fortlaufend aus erster Hand. Anders als gewohnt präsentieren wir unser Unternehmen derzeit jedoch ausschließlich virtuell. Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung der Kapitalmarktkommunikation enorm beschleunigt. Als Digitalisierer für den Mittelstand sind uns die neuen Formate vertraut; virtuelle Kapitalmarktkonferenzen und Roadshows empfinden wir als „Heimspiele“.

 

Drei Kaufempfehlungen für die QSC-Aktie

Bei diesen „Heimspielen“ können wir immer häufiger punkten. Mehrere Small- und Mid-Cap-Fonds haben inzwischen kleinere Positionen von QSC-Aktien aufgebaut. Empfehlungen von Analysten stärken ihre Kaufbereitschaft. Mittlerweile raten drei von fünf Analysten zum Kauf unserer Aktie. Im Mai 2020 nahm MainFirst die Coverage auf. Unter dem Titel „Back on the growth path“ veröffentlichte MainFirst eine ausführliche Studie und empfahl unsere Aktie mit einem Kursziel von 2,25 Euro zum Kauf.

Auch in den Finanzmedien finden die Fortschritte bei der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie Resonanz. Anlegermagazine wie „Der Aktionär“ und „Focus Money“ haben ihre Leser in jüngster Zeit über die Chancen der QSC-Aktie informiert und zudem auf die kontinuierliche Ausschüttung einer Dividende selbst in der aktuellen Ausnahmesituation verwiesen. Die Hauptversammlung hatte am 20. Mai dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt, erneut eine Dividende von 3 Cent je Aktie auszuzahlen. Mehr über unsere erste virtuelle Hauptversammlung finden Sie hier.

 

Aus QSC wird q.beyond

Nach einer kurzen Sommerpause bereiten wir nun die Veröffentlichung unseres Halbjahresberichts am 10. August 2020 vor. Danach werde wir auf virtuellen Roadshows und Kapitalmarktkonferenzen weiter um Investoren werben – mit unveränderter Strategie, aber mit neuem Namen. Aus QSC wird in der zweiten Jahreshälfte q.beyond; die virtuelle Hauptversammlung hat der Umfirmierung mit großer Mehrheit zugestimmt.

 

  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse.