datac-Erwerb stärkt Modern-Workplace-Kompetenz

Frauen mit Laptop in der Sonne

Arbeiten unterwegs oder im Home-Office gehört für Millionen Beschäftigte zum Alltag. Microsoft-Produkte unterstützen sei dabei. Bild: © Westend61 / Getty Images

Mit der vollständigen Übernahme des Modern-Workplace- und Collaboration-Spezialisten datac erweitert q.beyond ihre Kompetenzen rund um den digitalen Arbeitsplatz und kann so mittelständische Kunden noch umfassender bei ihrer digitalen Transformation begleiten. Gemeinsam betreuen beide Unternehmen schon heute mehr als 150.000 virtuelle, hochmoderne Arbeitsplätze, überwiegend auf Basis von Microsoft-Produkten wie Microsoft 365 und Teams. Mit dem geplanten Aufbau eines Microsoft Excellence Centers unterstreicht q.beyond ihre starke Stellung in diesem hochdynamischen Markt.

Nach und nach öffnen bundesweit Unternehmen wieder ihre Büros und Arbeitsstätten. Doch eine vollständige Rückkehr zum Status quo vor Ausbruch der Corona-Pandemie wird es nicht geben. Home- und Mobile-Offices und damit auch Microsoft-Produkte wie Microsoft 365 und Teams gehören nun für Millionen Beschäftigte zum Alltag. Die Einrichtung, Absicherung und Betreuung solcher Modern Workplaces erfordert eine Menge technisches und organisatorisches Know-how. Und genau darüber verfügt q.beyond ab sofort in einem noch größeren Umfang als bisher.

 

Stärkung der Präsenz im Süden Deutschlands

Mit dem vollständigen Erwerb des Modern-Workplace- und Collaboration-Spezialisten datac erweitert q.beyond aber nicht nur ihre bestehenden Kompetenzen rund um den digitalen Arbeitsplatz – von der Beratung über die Implementierung und das Training bis hin zum Helpdesk und Lizenzmanagement. Vielmehr gewinnt das Unternehmen auch mehr als 50 IT-Fachkräfte, darunter zahlreiche von Microsoft zertifizierte Expertinnen und Experten, sowie mit Augsburg einen Standort in einer der Top-IT-Regionen Deutschlands hinzu. Die mehr als 700 mittelständischen datac-Kunden profitieren ebenfalls: Über die gewohnten Leistungen ihres bisherigen IT-Dienstleisters hinaus haben sie nun Zugriff auf die geballte Cloud-, SAP- und IoT-Kompetenz von q.beyond.

Im Umkehrschluss zählen auch die q.beyond Kunden zu den Gewinnern. Sie profitieren ab sofort vom zusätzlichen Know-how beim Aufbau von digitalen Arbeitsplätzen und Collaboration-Lösungen. Insbesondere auch das Know-how zur Integration von Voice-Diensten in die Teams-Umgebung wird aktuell oft nachgefragt. Ein verlockendes Angebot, denn Modern Workplaces sind der Dreh- und Angelpunkt im Home- und Mobile-Office und damit ein Schlüsselelement jeder digitalen Transformation.

 

datac, ein Unternehmen der q.beyond AGMicrosoft Teams wird zur digitalen Schaltzentrale

Zur Schaltzentrale entwickelt sich hierbei vielerorts Microsoft Teams, das sich in der Pandemie als Collaboration-Tool weltweit durchgesetzt hat. Die Implementierung von Teams setzt oft eine umfassende Dynamik in Gang. Denn mit Teams, einem integralen Bestandteil von Microsoft 365, hält automatisch die Cloud Einzug ins Unternehmen und schafft so eine völlig neue Basis für weitere Digitalisierungsschritte.

Hinzu kommt: Von Teams und Microsoft 365 ist es nur ein kleiner und oft logischer Schritt zur Microsoft Power Platform, mit der sich ganze Geschäftsprozesse abbilden und Fachkräfte als Anwendungsentwickler einsetzen lassen. Die integrierten „Low Code-/No Code“-Werkzeuge machen es möglich. Doch ab einem gewissen Punkt benötigen Unternehmen auch auf diesem Weg die Unterstützung von IT-Profis. Das gilt insbesondere für Mittelständler mit ihren intern nur begrenzten Ressourcen.

Eine weitere Wachstumschance für q.beyond und datac. Um diese optimal nutzen können, planen die Unternehmen nun den Aufbau eines Microsoft Excellence Centers. Mit einem entsprechenden Center für SAP hebt sich q.beyond seit Jahren vom Wettbewerb ab und konnte sich damit als bevorzugte Ansprechpartner für die Migration zu S/4HANA etablieren.

 

Mehr als 100 Microsoft-Spezialisten an Bord

Gemeinsam mit datac wird q.beyond ihre Stellung im hochdynamischen Modern-Workplace-Markt ausbauen. Ab sofort sind hierfür mehr als 100 Microsoft-Spezialisten an Bord. Da sich Kompetenzen und Portfolio von datac und q.beyond ideal ergänzen, steht einer guten Zusammenarbeit der Expertinnen und Experten vom ersten Tag an nichts im Wege. Das gilt für das Tagesgeschäft genauso wie für die Weiterentwicklung von Microsoft-Kernkompetenzen und bei Managed Services.

Thies Rixen, Mitglied der q.beyond Geschäftsleitung und künftig auch datac-Geschäftsführer, hebt die Gemeinsamkeiten hervor: „Wir verstehen uns fachlich und menschlich sehr gut; das hat sich bereits bei den ersten Gesprächen gezeigt.“ Die Portfolios würden sich ideal ergänzen, beide Unternehmen eine mittelständisch geprägte Kultur leben und dieselben Ziele verfolgen. Sowohl q.beyond als auch datac würden zu den wachstumsstarken IT-Dienstleistern in Deutschland zählen. Durch die datac-Übernahme erhalte q.beyond nun einen neuen Schub, so Rixen: „Mit dem deutlich größeren Microsoft-Team werden wir in den kommenden Monaten neue Projekte und Kunden gewinnen.“

 

Die datac Kommunikationssysteme GmbH

  • Mehr als 50 IT-Experten
  • Umsatz: 6,5 Millionen Euro (2020)
  • Über 700 aktive Kunden in über 35 Ländern
  • Seit vielen Jahren wachstumsstark und profitabel
  • Seit 2004 unabhängige IT-Services für Kommunikationslösungen
  • Seit 2015 Microsoft Top-Partner
  • Zwei Standorte (Augsburg, Düsseldorf)
  • https://www.datac-gmbh.de

Bei größeren Projekten geballte Kompetenz ausspielen

datac-Geschäftsführerin Sabine Erlebach startet ebenfalls sehr optimistisch in die neue Ära: „Wir verfolgen seit Jahren eine klare Vision. Wir wollen jeden befähigen, einfach und sicher zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit q.beyond können wir dies künftig noch umfassender gewährleisten. Wir decken nun das gesamte Leistungsspektrum rund um Modern Workplaces ab und können so den digitalen Wandel bestehender und neuer Kunden besser antreiben.“ Vor allem bei größeren Projekten könne man nun die geballte Kompetenz ausspielen.

 

 

Erfahren Sie mehr über die q.beyond AG und unsere Kompetenz beim Thema New Work 

 

Diesen Artikel teilen:
  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • E-Mail 
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse.